Schulterarthrose: Behandlung und Präventivmaßnahmen


Über das Thema Arthrose haben wir hier schon ausführlich berichtet, da Hyaluronsäure zur Behandlung dieser „Verschleißkrankheit“ häufig zum Einsatz kommt. Heute widmen wir uns der Schulterarthrose, die im Vergleich zur Knie-oder Hüftarthrose eher selten vorkommt.

Symptome und Verlauf

Zunächst äußerst sich eine beginnende Schulterarthrose durch Schmerzen in der Schulter, die vor allem bei Rotationsbewegungen und Armabspreizungen auftreten. Mit fortschreitender Dauer intensivieren sich diese Schmerzen und weiten sich auf sämtliche Armbewegungen aus. Schließlich tut die betroffene Schulter sogar im Ruhezustand weh.

Röntgenaufnahme Schulter

Röntgenaufnahme einer menschlichen Schulter

Ursachen

Das Gelenk der Schulter wird durch den Menschen besonders häufig und stark beansprucht. Der große Bewegungsspielraum, denn das Gelenk gewährleistet, sowie die Kraft, die dank der unterstützenden Muskeln von ihm ausgehen  lassen es gerade bei der Verrichtung körperlicher Arbeit unentbehrlich werden. Allerdings liegt hier auch das Problem: Starke Beanspruchung macht das Gelenk anfällig für Verletzungen und allgemeinen Verschleiß. Abgesehen von altersbedingten Verschleißerscheinungen können aber auch Durchblutungsstörungen oder Oberarmbrüche eine Schulterarthrose begünstigen. Denn ein Verlust des Gelenkknorpels oder eine Zerstörung des Gelenks kann wiederum zu einer Rückbildung der Muskulatur führen, was wiederum zu Arthrose führen kann.

Behandlung

Wenn sich die Schulterarthrose noch in der Frühphase befindet, kann versucht werden, ihr mit Schonung des Gelenks, lokale Behandlung mit Kühl- oder Wärmepacks, Krankengymnastik oder auch durch den Einsatz von Hyaluronsäure beizukommen. Besonders wichtig: Training für die Muskulatur im Schulterbereich.  Wenn alle Behandlungsansätze konsequent durchgeführt werden und trotzdem keine Linderung der Schmerzen beziehungsweise eine Verbesserung der Bewegungsmöglichkeiten in Sicht ist, muss über den Einsatz einer Schulterprothese nachgedacht werden.

Schulterarthrose vorbeugen

Neben einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sollten Sie regelmäßig Sport treiben. Übertreiben Sie es dabei aber nicht mit Sportarten, die Ihre Gelenke zu sehr beanspruchen, sondern versuchen Sie es eher mit regelmäßigem radfahren oder auch mit Schwimmen. Dazu können Sie ihre Schultern regelmäßig durch spezielle Übungen auflockern und entlasten.

Bild: flickr/A. Sparrow

 

 

Einsortiert in: News am 15. November von


Keine Kommentare

Aktuell gibt es noch keine Kommentare

RSS feed for comments on this post.

Hinterlasse ein Kommentar