Hyaluronsäure: Futter-Zusatz für Pferde


Über die Anwendungsmöglichkeiten von Hyaluronsäure bei Pferden haben wir bereits berichtet. Nun haben wir uns mal etwas genauer in den Weiten des Internets umgesehen, um etwas über die Erfahrungen herauszukriegen, die Pferdebesitzer bei der oralen gabe von Hyaluronsäure gemacht haben.

Unterschiedliche Meinungen

PferdBei dem Besuch verschiedener Foren und Portale fiel sofort auf, dass die Meinungen (wie so oft) auch bei diesem Thema stark auseinander gingen. Während eine Gruppe von Pferdebesitzern sagt(e), dass die Futtergabe von Hyaluron dem Tier definitiv und spürbar geholfen habe, sagte eine andere Fraktion, dass keine Besserungen der behandelten Probleme durch die orale Verabreichung von Hyaluronsäure zu beobachten gewesen seien.

Den Usern im Netz stellt sich vor allem die Frage, ob Hyaluronsäure, dem Pferd zusätzlich im Futter verabreicht, vorbeugend gegen Entzüdungen etc. in Problembereichen sein kann. Und während dies einerseits bejaht wird (wobei nie vergessen werden sollte, dass das Tier vor allem Bewegung beziehungsweise Auslauf („Weidengang“) erhält.

Verschiedene Präparate

Für die orale Zufütterung von Hyaluronsäure für Pferde gibt es verschiedene Präparate. Einige davon finden Sie hier in der Auflistung:

  • HyalOraL von VetVital – erhältlich für Pferde und Hunde; angeandt zum Knorpelschutz und zur Unterstützung des Aufbaus von Synovialflüssigkeit sowie zur Prävention von Knorpelverlust.
  • Pavo Mobility – dient der gelenkstärkung und enthält neben Kollagen-Hydrlysat und Dextrose auch Hyaluronsäure sowie weitere Inhaltsstoffe.
  • ArthriAid – unterstützt die körpereigene Herstellung von Knorpelgewebe und enthält neben Glokosamin und Chondroitin auch Vitamin C und Hyaluronsäure.
  • Tendon Aid 4S – speziell zur unterstützung bei der Genesung von Sehnen und Bänderbeschwerden von Pferden entwickelt.

 

Natürlich sollten Sie vor der Verabreichung eines dieser Präparate mit ihrem Tierarzt darüber sprechen, welche Behandlung für ihr Tier angemessen ist. Wenn Sie irgendwelche Erfahrungen mit den genannten oder ähnlichen Präparaten gemacht haben, würden wir uns über Ihre Meinung freuen.

Einsortiert in: News am 19. Dezember von


Keine Kommentare

Aktuell gibt es noch keine Kommentare

RSS feed for comments on this post.

Hinterlasse ein Kommentar