Hyaluronsäure: neues Mittel gegen Reizhusten und Heiserkeit


Gelo Revoice

Gelo Revoice

Die aufpolsternde Wirkung von Hylauronsäure ist seit Längerem bekannt und die Substanz daher in der Anti-Aging-Kosmetik beliebt. Zwei neue Studien bescheinigen Hylauronsäure nun auch große Wirksamkeit bei Halsschmerzen. Ob durch Erkältung, trockene Heizungsluft oder Pollenallergie, selbst Schmerzen durch intensive Beanspruchung der Stimme kann man durch Hylauronsäure lindern.
Vor allem Menschen mit Sprechberufen wie Arzthelferinnen, Redner und Lehrer leiden regelmäßig an Heiserkeit und einem rauen Hals. Kommt es häufiger vor, dass die Stimme weg ist, kann das sogar die berufliche Existenz bedrohen. Mit Hyaluronsäure kann die Austrocknung der Rachenschleimhäute und des Kehlkopfes verhindert werden, die Gefäße werden geschont und normales Sprechen ist wieder möglich.

Vor einer Therapie müssen die genauen Ursachen auf jeden Fall internistisch abgeklärt werden, denn es können auch ernste Erkrankungen dahinter stecken. Handelt es sich um Reizhusten wie oben beschrieben, kann man ihn nun jedoch wirksam mit Hyaluronsäure-Lutschtabletten behandeln.

Was hilft gegen Reizhusten?

Bisherige Therapien bei trockener Mund- und Rachenschleimhaut beschränken sich auf Lutschtabletten, die die Schleimhäute betäuben und Schmerz unterdrücken. Auch Gurgeln mit Salzlösung ist ein bekanntes Mittel, doch meist werden die Symptome nur kurzfristig gelindert.

Mit Hylauronsäure, die in GeloRevoice ®Halstabletten enthalten ist, können Schleimhäute dauerhaft feucht gehalten werden. Die Halsbeschwerden reduzieren sich auf ein Minimum oder verschwinden ganz. Beim Lutschen der Halstabletten legt sich ein schützender Film über die Rachenschleimhaut und bleibt bis zu einer Stunde, häufig sogar länger bestehen. Dadurch wird weiteren Reizungen vorgebeugt und die Wunden können leichter heilen.

Mit Hyaluronsäure kann man trockenen Reizhusten mit lokalen Ursachen effektiv behandeln und die Lebensqualität der Kranken verbessern. Die Wirksamkeitsstudie wurde im Winter 2011/2012 in der HNO-Abteilung des Hamburger Bundeswehrkrankenhauses an Patienten mit Hustenreiz, Räusperzwang und Heiserkeit durchgeführt. Nach einer ein- bis zweiwöchigen Therapie klagten nur noch 10 % aller Patienten über Heiserkeit und nur noch 20 % über Hustenreiz. In allen gemessenen Parametern kam es zur Verbesserung der Beschwerden. Die Frage – was hilft gegen Reizhusten – lässt sich also leicht beantworten.

Was ist Hyaluronsäure?

Die körpereigene Substanz ist Bestandteil des Gelenkknorpels und der Gelenkflüssigkeit. Hyaluronsäure hat als Feuchtigkeitsspender im gesamten Organismus große Bedeutung. Als Beauty Wundermittel ist sie schon lange im Gespräch und soll sogar bei Arthrose helfen. Das ist jedoch noch nicht bewiesen.

Einsortiert in: News am 20. November von


Keine Kommentare

Aktuell gibt es noch keine Kommentare

RSS feed for comments on this post.

Hinterlasse ein Kommentar