Gegen Halsschmerzen



Hyaluronsäure kennt man mittlerweile als Mittel gegen Falten in Gels, Cremes und Ampullen oder als Füllmittel zur Unterspritzung/Vergrößerung von Lippen, Brust und Gesichtsfalten. Doch dieses natürlicherweise im Gewebe des menschlichen Körpers vorkommende Wundermittel kann noch mehr. Ein weiteres Anwendungsgebiet: Hyaluronsäure gegen Halsschmerzen!

Wie man unlängst herausgefunden hat, stellt die Hyaluronsäure auch einen effektiven Schutz der Mund- und Rachenschleimhaut dar. Bei Halsentzündungen durch Erkältungen, übermäßigen Nikotin- oder Alkoholgenuss oder trockene Heizungs- und Klimaanlagenluft trocknet die Mund- und Rachenschleimhaut aus. Das verursacht nicht nur ein unangenehmes trockenes und kratziges Gefühl im Hals, welches zum Husten reizt, sondern vermindert auch den natürlichen Schutz der Schleimhäute vor dem Eindringen von Bakterien. Dadurch entsteht ein Teufelskreis: die eindringenden Bakterien reizen die Schleimhäute noch mehr, der Hals wird trockener, mehr Bakterien und Viren können eindringen und schon hat man nicht mehr nur eine einfache Erkältung, sondern eine Rhinopharyngitis oder schlimmeres.

Was ist also zu tun? Die Schleimhäute immer schön feucht halten! Doch das ist leichter gesagt als getan. Herkömmliche Mittel befeuchten den Hals und Rachen nur vorübergehend, und wer hat schon immer alles zum Inhalieren dabei?

GeloRevoice® ist eine neue Lutschtablette mit Hyaluronsäure gegen Halsschmerzen. Diese vereint die Fähigkeit der Hyaluronsäure, große Mengen Wasser binden zu können, mit der Ausbildung eines Hydrogel-Komplexes. Dieser Komplex legt sich wie ein Schutzfilm über die Schleimhäute und sichert ihnen so einen bleibenden Schutz und eine ausreichende Befeuchtung. Zusätzlich hat die Hyaluronsäure eine entzündungshemmende Wirkung und führt somit zu einer schnelleren Regeneration der Mund-/Rachenschleimhaut.