Nahrungsergänzungsmittel


NahrungsergänzungsmittelEgal, ob im Supermarkt, in der Apotheke oder Drogerie -Nahrungsergänzungsmittel sind heutzutage fast überall erhältlich. Dabei preisen die Medien diese Art der Nahrungsergänzung dermaßen an, dass schon der Eindruck entsteht, als könnte man sich nur mit diesen Mitteln gesund ernähren. Doch was genau steckt hinter diesen Nahrungsergänzungsmitteln?

Nahrungsergänzungsmittel im Überblick

Nahrungsergänzungen, also etwa diverse Spurenelemente, Ballaststoffe, Aminosäuren oder Mineralstoffe, erhält man mittlerweile in jeglicher Form, egal ob in flüssiger Form oder als Tabletten, Kapseln oder Pulver. Dabei gehören sie grundsätzlich zum Bereich der Lebensmittel. Sie können, je nach Bedarf, täglich zur Ernährung konsumiert werden, um den Körper mit fehlenden Nährstoffen zu versorgen.
Nahrungsergänzungen müssen jedoch auch als solche gekennzeichnet werden. Auch müssen zusätzliche Angaben, wie etwa die empfohlene Tagesverzehrmenge, vorgeschrieben werden. Warnhinweise, wie die tägliche Verzehrmenge nicht zu überschreiten, dass eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung nicht durch Nahrungsergänzungen ersetzt werden kann, müssen ebenfalls auf den Verpackungen aufgeführt werden.

Keine Arzneimittel

Da die Inhaltsstoffe von Nahrungsergänzungsmitteln keine pharmakologische Wirkung haben, gelten sie auch nicht als Arzneimittel. Die verschiedenen Ergänzungsmittel haben lediglich physiologische Effekte. Ansonsten müsste hierbei vor dem Erwerb ein bestimmtes Zulassungsverfahren, wie etwa bei pharmazeutischen Produkten, bestehen.

Einsatzgebiet

Nahrungsergänzungsmittel können zwar eine gesunde Ernährung keinesfalls ersetzen, jedoch können ihre Inhaltsstoffe in bestimmten Situationen vorteilhaft genützt werden. So macht die Einnahme solcher Mittel durchaus Sinn, wenn man durch bestimmte Umstände, wie etwa durch Krankheiten, zu wenige essenzielle Nährstoffe zu sich nimmt. Auch Frauen während der Stillzeit oder Schwangerschaft benötigen größere Mengen an bestimmten Nährstoffen als sonst.

Fazit

Durch den richtigen Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln können wichtige Nährstoffe bei Bedarf dem Körper direkt zugeführt werden. Doch so wie die Warnhinweise auf den Verpackungen schon deutlich aussagen, können diese Mittel keinesfalls die übliche Nahrung komplett ersetzen. Schließlich handelt es sich hierbei tatsächlich rein nur um „Ergänzungsmittel“ und nur so sollten diese auch eingesetzt werden.

Bild: © PhotoSG – Fotolia.com

Einsortiert in: News am 24. November von


1 Kommentar

  • Kommentar von Hubert Boor — 30. Dezember 2013 @ 10:14

    Die Qualität der einzelnen Hyaluronsäureprodukte läßt sich sehr schwer vergleichen,
    da die meisten Hersteller weder über die Form der Gewinnung noch
    auch über die Kettenlänge(Dalton Zahl) der Hyaluronsäure Auskunft geben.
    Die Milligramm Dosierung sagt gleichfalls noch nichts aus ob die Hyaluronsäure auch
    wirklich resorbiert wird und wenn ja wie lange sie am Wirkort verbleibt.
    Daher sollte es vergleichbare Qualitätskriterien geben.

RSS feed for comments on this post.

Hinterlasse ein Kommentar